Zanderfilet auf Tomaten-Safran-Fond

Zanderfilet auf Tomaten-Safran-Fond

Zanderfilet auf Tomaten-Safran-Fond
Ausprobiert, Fisch
2 Portionen

250 Gramm  Tomaten
150 Gramm  Suppengrün
75 ml  Weisswein
200 ml  Fischfond
1/2 Kartoffel
2 Schalotten
1/2 Knoblauchzehe
2 1/2 Essl. Olivenöl
1/2 Döschen  Safran
Salz, Pfeffer
1/2 Teel. Zitronensaft
1/2 Teel. Thymianblättchen
2 Zanderfilets (à 200 g)

QUELLE
1000 Rezepte für Zwei; Naumann & Göbel
ISBN 978-3-8155-8490-3
            

1. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, vierteln, das Innere herauslöffeln. Das Suppengrün putzen, waschen, nach Bedarf schälen und würfeln. Im Weisswein köcheln, bis noch 1 El Flüssigkeit übrig sind. Den Fischfond und das Tomateninnere zugeben und 10 Minuten köcheln.

2. Die Kartoffel schälen, waschen, fein reiben und nach 6 Minuten zum Fond geben. Nach der Kochzeit durch ein feines Sieb streichen.

3. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. Beides in 1 El Olivenöl erhitzen und glasig schmoren. Dann den Safran einrühren. Den durchgesiebten Fond, Salz, Pfeffer und Zitronensaft zugeben. Die Tomatenviertel und die Thymianblättchen hinzufügen.

4. Die Zanderfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das restliche Öl erhitzen und die Filets darin bei hoher Temperatur von jeder Seite etwa 3 Minuten braten. Die Fischfilets auf dem Safran-Tomaten-Fond anrichten.

Anmerkung: Ich habe einfach alles zusammen mit dem Mixstab püriert, auch die Tomaten und dafür eine halbe Kaki gewürfelt mit dem Fisch gebraten. Hat trotzdem geschmeckt ;-)



maxkochtwas