Zanderfilet auf Graupenbett

Zanderfilet auf Graupenbett

Zanderfilet auf Graupenbett
Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

200 Gramm  Graupen
500 ml  Gemüsebrühe
Salz
1/2 Lorbeerblatt
2 Pimentkörner
1 Zwiebel
600 Gramm  Zanderfilet mit Haut
2 Essl. Öl
Pfeffer
2 Essl. Butter

QUELLE
Gutes vom Land; Naumann & Göbel
ISBN 978-3-8155-8491-0
        

1. Die Graupen waschen und in einem Topf mit der Gemüsebrühe aufkochen. Salz, Lorbeerblatt und Pimentkörner zugeben. Die Zwiebel schälen, würfeln und zu den Graupen geben. Die Graupen etwa 40 Minuten bei kleiner Hitze garen. Dann abgiessen und die Gewürze entfernen.

2. Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und in 8 Stücke schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zanderstücke auf der Hautseite zuerst 3 Minuten braten. Wenden und von der anderen Seite 1 Minute braten. Aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Graupen in einer Pfanne in der heissen Butter schwenken und mit dem Zander servieren.

Anmerkung: Ob du dafür 3 oder 4 Vorhänge kriegst, ist von der Qualität der Brühe abhängig!



maxkochtwas