Würzige Currynudeln mit Limettencurrysahne

Würzige Currynudeln mit Limettencurrysahne

Würzige Currynudeln mit Limettencurrysahne
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

100     Gramm  Mehl, Typ 405
100     Gramm  Feiner Hartweizengriess
1/2      Teel. Salz
1 1/2-2      Teel. Aromatisch-würziges Curry (siehe hier)
1      Teel. Schwarzkümmel
2            Eier
1            Schalotte

SAUCE
10     Gramm  Butter
150        ml  Gemüsefond
200        ml  Weisswein, z.B. Riesling oder Pendant
200        ml  Schlagsahne/Rahm
2      Teel. Limettencurry (s. anderes Rezept)
Salz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1      Teel. Schwarzkümmel
1/2      Bund  Glatte Petersilie
Zesten von 1 unbehandelten Limette

QUELLE
Bettina Matthaei
Im 7. Curryhimmel; Haedecke
ISBN978-3-7750-0569-2
           

Mehl, Griess, Salz und Curry vermischen. Schwarzkümmel im Mörser zerstossen und untermischen. Eier zugeben, alles zu einem Teig kneten, in Frischhaltefolie eingewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

Den Teig in Portionen mit einer Nudelmaschine erst zu dünnen Platten auswalzen, dann zu Bandnudeln schneiden. Nudeln auf einem Brett locker zu "Nestern" formen und etwas antrocknen lassen.

Schalotte fein hacken, in der Butter glasig dünsten, mit heissem Fond ablöschen. Auf Vseinkochen, Wein angiessen, wieder auf Vs reduzieren.

Sahne angiessen, bei mittlerer Hitze leicht cremig einkochen. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Stabmixer schaumig aufmixen.

Currynudeln in Salzwasser in 4-6 Minuten gar kochen und abgiessen. Mit der heissen Sauce anrichten. Mit Schwarzkümmel, gehackter Petersilie und Limettenzesten bestreuen.

Anmerkung: Die Nudeln sind nicht selbstgemacht. Nur mit etwas "Aromatisch-würziges Curry" bestreut.