Wirsingrouladen

Wirsingrouladen

Wirsingrouladen
Ausprobiert, Fleisch, Winter
4 Portionen

8 groß. Wirsingblätter
Salz
1 groß. Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50 Gramm  Pancetta
500 Gramm  Gemischtes Hackfleisch
1 Teel. Edelsüßes Paprikapulver
Pfeffer aus der Mühle
1 Essl. Glatte Petersilienblättchen
1 Ei
20 Gramm  Butter
2 Essl. Olivenöl
80 ml  Weißwein
150 ml  Gemüsebrühe
150 ml  PassierteTomaten
1 Teel. Thymianblättchen
Fleur de Sel

QUELLE
Mein Gartenkochbuch
Saisonale Rezepte Querbeet; Ulmer
ISBN 978-3-8186-0113-3
     

Die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser 3-5 Min. blanchieren, dann in Eiswasser abschrecken. Die Blätter auf einem Küchentuch gut abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Pancetta in kleine Würfel schneiden.

Das Hackfleisch mit Zwiebel, Knoblauch, Pancetta, Petersilie, Ei, Paprikapulver, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermengen.

Den Fleischteig in 8 Portionen teilen und Jeweils auf ein Wirsingblatt setzen, dieses seitlich einschlagen und zu Rouladen aufrollen.

In einem großen Topf Butter und 1 EL Öl erhitzen. Die Rouladen darin ringsum bei mittlerer Hitze anbraten. Mit der Hälfte des Weißweins ablöschen.

Eine ofenfeste Form mit 1 EL Öl ausstreichen und die Rouladen mit der Nahtstelle nach unten hineinsetzen. Restlichen Weißwein und Brühe angießen, Tomaten zufügen und alles mit Thymian bestreuen.

Die Rouladen im auf 180 °C (Umluft) vorgeheizten Ofen 20-25 Min. garen, ab und zu wenden.

Die Rouladen aus der Form heben und auf vorgewärmte Teller legen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Wirsingrouladen mit etwas Sauce anrichten, mit Fleur de Sel und grobem Pfeffer bestreut servieren.

Anmerkungh: Da gibts nix zu meckern ;-) würde der Herr Schuhbeck sagen.