Wirsing-Steckrüben-Röllchen mit Blutwurstsauce

Wirsing-Steckrüben-Röllchen mit Blutwurstsauce

Wirsing-Steckrüben-Röllchen mit Blutwurstsauce
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

SAUCE
1 Zwiebel
1 Essl. Butter
1 Essl. Olivenöl
175 Gramm  Blutwurst
Salz, Pfeffer

UND
8 Wirsingblätter
450 Gramm  Steckrübe, geputzt gewogen
Salz, Pfeffer
1 Essl. Butter
1 Essl. Olivenöl
100 ml  Brühe

QUELLE
meins
           

Die Zwiebel putzen und würfeln. In Butter und Olivenöl zugedeckt etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen. Dann die Blutwurst zugeben und zugedeckt weiter schmoren lassen.

8 Wirsingblätter unter laufendem Wasser vom Kohl lösen und die Rippe flach abschneiden. 1 Liter Salzwasser zum kochen bringen, die Blätter ca. 2 Minuten blanchieren, herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken. Das Kochwasser nicht wegschütten.

Die Steckrübe in etwa 6 cm lange, 1 cm breite Streifen schneiden und im Kohlwasser ca. 7-8 Minuten köcheln. Die Streifen sollten nicht zu weich werden.

Die Kohlblätter trockentupfen, jeweils 2 Blätter überlappend aufeinander legen, pfeffern und salzen. Steckrübenstreifen darauf legen´, die Seiten der Kohlblätter einschlagen und aufrollen. Die Rolle mit Küchengarn sichern.

Butter und Öl erhitzen und die Rollen rundherum Farbe nehmen lassen, dann die Brühe angiessen und zugedeckt etwa 35 Minuten leicht schmoren. Eventuell Wasser oder Brühe nachgiessen.

Anmerkung: Ich habe die Kohlblätter noch ganz leicht mit Zimt bestäubt, dazu gabs Bratkartoffeln und lecker war es auch. Natürlich hätte man noch mehr zur Füllung nehmen können, aber mir war nach "einfach".