Wirsing-Fisch-Päckchen

Wirsing-Fisch-Päckchen

Wirsing-Fisch-Päckchen
 Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

500 Gramm  Fischfilet, z.B. Rotbarsch oder Steinbutt
4-6 Essl. Sojasauce
4 Essl. Trockener Sherry
1 Messersp. Cayennepfeffer
1 Essl. Gehackte Petersilie
Salz
1 Stange  Lauch
1Schöner großer Wirsing
50 Gramm  Butter
250 Messl. Fischfond
Weißer Pfeffer

QUELLE
Das GUTE essen; Tre Torri
ISBN 978-941641-43-3
         

Das Fischfilet in 2 bis 3 cm grosse Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Sojasauce, Sherry, Cayennepfeffer und fein gehackter Petersilie vermischen. In einem grossen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und dann leicht salzen.

Von der Lauchstange 2 bis 3 lange Blätter ablösen und waschen. Vom Wirsing das äussere Grobe entfernen, dann vorsichtig 8 schöne Blätter abschneiden und waschen.

Die Lauch- und Kohlblätter 3 bis 4 Minuten in das kochende Wasser geben, herausnehmen und sofort in kaltem Wasser abschrecken. Lauchblätter der Länge nach in insgesamt 6 bis 8 mm breite Streifen teilen. Von den Wirsingblättern vorsichtig, ohne sie zu verletzen, die dicke Mittelrippe flach schneiden. Auf je 1 Kohlblatt ein Achtel der Fischwürfel setzen, ein längliches Päckchen formen und mit einem Lauchstreifen verschnüren.

Die Butter in einer grossen Pfanne heiss werden lassen und die Fisch- Kohl-Päckchen auf beiden Seiten leicht Farbe annehmen lassen. Den Fischfond dazugiessen, mit etwas Salz und weissem Pfeffer würzen und mit aufgelegtem Deckel 18 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen. In tiefe Teller verteilen und die Päckchen mit der Sauce übergiessen, gleich servieren.

Weinempfehlung: Riesling Kabinett trocken, Franken

Anmerkung: Die Idee mit dem Lauchstreifen ist gut, macht viel Arbeit, ist aber fast unsichtbar. Wenn man(n) mit der Nahtstelle nach unten scharf anbrät, fällt die Rolle auch ohne den Streifen nicht auseinander.



maxkochtwas