Tomatentarte Tatin mit Basilikumeis

Tomatentarte Tatin mit Basilikumeis

Tomatentarte Tatin mit Basilikumeis
Ausprobiert, Backen, Zwischengang
4 Portionen

700 Gramm  Gut reife rote Eiertomaten
4 Essl. Olivenöl extra vergine
3 Essl. Mandelblättchen
3 Essl. Brauner Rohrzucker
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
Salz
1 groß. Rechteckige Platte Blätterteig (270 g)
20 Gramm  Basilikumblätter
400 ml  Vanilleeis

QUELLE
Luzia Ellert, Gabriele Halper, Elisabeth Ruckser
Tomate; Collection Rolf Heyne
ISBN 978-3-89910-450-9
           

1. Die Tomaten waschen, halbieren und vom Stielansatz befreien. Die Kerne mit der Hand leicht herausdrücken.

2. Eine Tarteform (25 cm Durchmesser) mit 3 EL Olivenöl auspinseln. Die Mandelblättchen und 2 EL braunen Zucker hineinstreuen.

3. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben dicht in die Tarteform schichten und mit dem Knoblauch und etwas Salz bestreuen.

4. Den gut gekühlten Blätterteig längs zusammenklappen, auf Backpapier legen und auf Grösse der Tarteform ausrollen.

5. Den Blätterteig auf die Tomaten legen, mit den Handflächen gut andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

6. Die Tarte im auf 200 °C vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa 50 Minuten backen.

7. Das Basilikum grob hacken, mit 2 EL heissem Wasser, 1 EL Olivenöl und 1 EL Zucker in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.

8. Das leicht angetaute Vanilleeis in eine Schüssel geben, mit einer Gabel auflockern, dann grob mit dem Basilikumpüree vermengen und erneut tief kühlen.

9. Die fertig gebackene Tarte aus dem Ofen nehmen, 6 bis 7 Minuten abkühlen lassen und aus der Form auf eine Servierplatte stürzen.

10. Die lauwarme Tarte in Stücke schneiden und mit dem Basilikumeis servieren.

Anmerkung: Das Bailikumeis ist Spitze! Der Rest auch!



maxkochtwas