Tofu-Brokkoli-Pfanne mit Cashewkernen

Tofu-Brokkoli-Pfanne mit Cashewkernen

Tofu-Brokkoli-Pfanne mit Cashewkernen
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

300 Gramm  Brokkoli
Salz
300 Gramm  Tofu
3   Stängel  Zitronengras
120 Gramm  Cashewkerne
100 ml  Erdnussöl
2 Essl. Rote Currypaste
250 ml  Gemüsebrühe
5 Essl. Limettensaft
4 Essl. Helle Sojasauce

QUELLE
1000 vegetarische Gerichte; Naumann & Göbel
ISBN 978-3-8155-8489-7
            

1. Brokkoli waschen, putzen, in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten bissfest kochen. Herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Tofu trocken tupfen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

2. Zitronengras waschen und den weißen Teil fein hacken. Cashewkerne in einer Pfanne oder im Wok ohne Fett unter ständigem Rühren goldgelb rösten, herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken.

3. Erdnussöl im Wok oder in einem Topf so stark erhitzen, dass sich an einem hineingehaltenen Holzlöffel kleine Bläschen bilden. Dann die Tofuwürfel hineingeben, goldgelb frittieren, mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

4. Erdnussöl bis auf ca. 3 El abgießen, darin Zitronengras und die Currypaste anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Brokkoli und Tofu hineingeben und erhitzen. Alles mit Limettensaft und Sojasauce abschmecken, Cashewkerne darüberstreuen und servieren.

Anmerkung: Diese Kugeln sind "Libanescher Couscous", wird auch aus Hartweizen gemacht, ist nur größer.