Tarte tropézienne

Tarte tropézienne

Tarte tropézienne
Ausprobiert, Backen
1 Rezept

TEIG
220 Gramm  Mehl
10 Gramm  Frische Hefe
3 Essl. Milch
4 Eier
80 Gramm  Weiche Butter + 10 g für die Form
30 Gramm  Zucker + 2 Teel. Zucker
2 Essl. Hagelzucker
Salz

VANILLECREME
350 ml  Milch
1 Vanilleschote
4 Eigelb
80 Gramm  Puderzucker
35 Gramm  Kartoffelstärke
200 ml  Sehr kalte Schlagsahne

QUELLE
Irène Karsenty, Pascale Mosnier und Sabine Paris
Cuisine et Vins de France
Internet
           

1. Den Teig zubereiten: Die Hefe in 2 Esslöffel lauwarmer Milch verrühren. In einer Schüssel Mehl, 1 Prise Salz, Puderzucker und 1 Ei mischen. Nach und nach 2 weitere Eier und die Butter in kleine Stücke geben, dann die verdünnte Hefe unter kräftigem Rühren mit einem Spatel zugeben, dann von Hand kneten, bis der Teig homogen ist und nicht mehr an der Schüssel klebt (ggf. etwas Mehl dazugeben). Zu einer Kugel formen, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort verdoppeln lassen (2 bis 3 Stunden).

2. Nach dieser Zeit den Teig kräftig kneten und schlagen, um die Luft auszustoßen und auf den ausgebutterten Boden einer Springform (23cm) legen. Den Teig wieder gehenlassen (1 bis 2 Stunden).

3. Die Füllung vorbereiten: In einem Topf die Milch mit der geteilten und ausgekratzten Vanille aufkochen und etwas abkühlen lassen. In einer Schüssel Eigelb und Zucker gut verrühren. Die Stärke und dann die warme Milch zugeben.

4. Die Mischung zurück in den Topf gießen und unter Rühren bei schwacher Hitze verdicken lassen. Den Topf vom Herd nehmen, Küchenfolie direkt auf die Creme legen und beiseite stellen.

5. Backofen auf 180° C vorheizen. Das letzte Ei mit dem Puderzucker und der restlichen Milch verquirlen. Den Teig damit bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen.

6. 20 bis 25 Minuten backen. Abkühlen lassen. Sahne sehr kalt mit Schlagsahne schlagen. In die Creme geben und sanft einrühren.

7. Den Kuchen halbieren. Den Boden mit der Creme garnieren, den "Hut" darauf legen, ohne zu drücken. Bis zum Servieren gekühlt aufbewahren.

Rezept in Ausgabe 150 erschienen

Weinempfehlung: ein weißer Champagner

Das Dessert kann mit Früchten dekoriert werden, indem man sie auf die Sahne legt. Zum Beispiel, machen Sie einen Kuchen mit Walderdbeeren, um das traditionelle Rezept zu ändern.

Anmerkung: War einen Moment zu lange im Ofen, und es könnte, nach meiner Meinung, mehr Zucker an den Teig. Die Holperübersetzung ist von mir, das Orginal gibts bei:

http://www.marieclaire.fr/cuisine/tarte-tropezienne,1211026.asp



maxkochtwas