Tandoori-Huhn

Tandoori-Huhn

Tandoori-Huhn
Ausprobiert, Fleisch, Indien
4-6 Portionen

6 Hühneroberschenkel
60 ml  Zitronensaft
1/2 klein. Zwiebel, gehackt
4 Knoblauchzehen
1 Essl. Frischer Ingwer, gerieben
3 Teel. Koriandersamen
1 Essl. Kreuzkümmelsamen
1 Essl. Zitronensaft extra
1 Teel. Salz
1/4 Teel. Paprika
1 Prise  Chilipulver
250 Gramm  Joghurt
Rote Speisefarbe

QUELLE
Das grosse Buch der asiatischen Küche; Könemann
ISBN 3-8290-0429-x
          

1. Die Haut von den Hühnerschenkeln abziehen und das Fleisch mit Zitronensaft bepinseln. Im Kühlschrank 30 Minuten ziehen lassen.

2. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Koriander, Kreuzkümmel, den zusätzlichen Zitronensaft und Salz in der Küchenmaschine zu einer glatten Paste verarbeiten. Die Gewürzpaste mit Paprika, Chilipulver und Joghurt glattrühren. Ausreichend Speisefarbe zugeben, damit die Masse eine tiefrote Farbe erhält.

3. Die Hühnerschenkel in eine grosse, flache Form geben. Die gewürzte Joghurtmischung grosszügig darüber verteilen. Mit Frischhaltefolie zudecken und mindestens 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

4. Den Ofen auf 180 °C (Gas: Stufe 4) vorheizen. Das Fleisch über einer grossen Auffangschale auf einen Gitterrost legen. Etwa 45 Minuten backen, bis die Schenkel zart und gar sind.

Mit Reis servieren.

Anmerkung: Die Vorbereitung dauert, das Ergebnis ist aber sehr lecker!



maxkochtwas