Tagliata auf Rucola

Tagliata auf Rucola mit Gegrillter Fenchel

Tagliata auf Rucola
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

4            Steaks, je 170-250 g (Entrecôte, Hüft- oder Filetsteaks)
2      Essl. Öl
Salz
1    Schuss  Balsamessig
1            Rosmarinzweig
10     Gramm  Kalte Butter

ZUM ANRICHTEN
1      Bund  Rucola, gewaschen, abgetropft
Meersalz
Gehobelter Parmesan (nach Belieben)

QUELLE
Hedwig Maria Stuber/Angela Ingianni
Lieblings-Essen; BLV
ISBN 978-3-8354-6202-1
           


1. Die Steaks mit dem Handballen flach drücken. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Steaks auf jeder Seite 4-6 Minuten rosa braten, je nach Dicke der Fleischstücke. Die Steaks salzen, in Alufolie wickeln und ruhen lassen, bis die Sauce zubereitet ist.

2. Den Bratensatz mit Balsamessig ablöschen, den Rosmarin und einige Esslöffel Wasser zugeben. Die kalte Butter in Flöckchen mit dem Schneebesen einrühren.

3. Zum Anrichten vier Teller mit Rucola auslegen. Die Steaks schräg in ½ cm dicke Scheiben schneiden und jeweils fächerartig auf die Rucolablätter betten. Das Fleisch mit Meersalz bestreuen und mit etwas Sauce beträufeln; nach Belieben Parmesan darüberhobeln. Mit dem Kürbispüree und dem gegrillten Fenchel (siehe andere Rezepte) servieren.

Anmerkung: Ich hatte Entrecôte und habe auf den Kürbis verzichtet. Wenn Du das nachkochen willst, lasst die gusseisene Pfanne erst etwas abkühlen, bevor du den Essig und das Wasser reinkippst,  heißes Fett und Wasser = Problem!



maxkochtwas