Steinbeisser in Tomaten-Safransauce

Steinbeisser in Tomaten-Safransauce

Steinbeisser in Tomaten-Safransauce
 Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

500 Gramm  Reife Tomaten
2 Schalotten; bis 1/2 mehr
1/2 Bund  Glatte Petersilie
1/2 Unbehandelte Zitrone
2 Essl. Butter
Salz, weisser Pfeffer, frisch gemahlen
1/8 Ltr. Fischfond
1/8 Ltr. Trockener Weisswein
1 Döschen  Safran
800 Gramm  Steinbeisserfilets

QUELLE
Sabine Sälzer
So gelingt's Fisch; GU
ISBN 3-7742-1913-3


Die Tomaten enthäuten und entkernen. Das Fruchtfleisch hacken.

Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, bis auf einige Blättchen fein hacken. Die Zitrone heiss abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

In einem Topf die Butter schmelzen. Die Schalotten darin glasig dünsten. Petersilie und Tomaten einrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Sanft köcheln.

Den Fischfond mit dem Wein in einer Pfanne erhitzen und den Safran darin auflösen.

Die Steinbeisserfilets in Portionsstücke teilen, in den Safransud einlegen und bei milder Hitze etwa 5 Minuten garen. Herausnehmen, leicht salzen und pfeffern, mit etwa 1 Esslöffel Zitronensaft beträufeln.

Den Fischsud zu den Tomaten giessen, die Fischfilets wieder in die Pfanne legen und zugedeckt warm halten. Die Sauce im offenen Topf bei starker Hitze einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und zum Fisch servieren. Mit Petersilie garnieren.

Dazu: Pellkartoffeln und ein leichter Weisswein.

Anmerkung: Ich habe die Tomatenkerne drin gelassen, man(n) muss auch Ballaststoffe zu sich nehmen und ich mache sowieso keine gehobene Küche :-)



maxkochtwas