Spinatrisotto

Spinatrisotto

Spinatrisotto
Ausprobiert, Fleischfrei, LAC
3 Portionen

300 Gramm  Tiefgekühlter Blattspinat
1 Zwiebel (ab der Testphase)
1/2 Bund  Petersilie
1 Essl. Olivenöl
140 Gramm  Parboiled Reis
600 ml  Gemüsebrühe
Muskatnuss, frisch gerieben
Paprikapulver (edelsüss)
Salz, Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE
Christiane Schäfer, Anne Kamp
Köstlich essen: Fruktose, Laktose & Sorbit vermeiden
Über 100 Rezepte: unbeschwert geniessen; Trias
ISBN 978-3-8304-8067-9
       


Den Spinat antauen lassen. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schwenken und fein schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln zugeben und darin glasig dünsten. Anschliessend den Reis dazugeben. Unter Rühren anbraten, bis der Reis glasig wird.

Die Gemüsebrühe zugeben und zum Kochen bringen. Mit Muskat, Paprikapulver, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Auf kleiner Flamme 35 Min. mit geschlossenem Deckel ausquellen lassen.

Den Spinat in einen Topf geben, erhitzen und mit der Gabel auseinanderziehen. Mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen und unter das fertige Risotto rühren. Kräftig abschmecken, die Petersilie unterrühren und servieren.

Das passt dazu: Wer mag, kann Parmesan dünn über das Spinatrisotto hobeln.



maxkochtwas [-cartcount]