Speck-Poulet mit Süsskartoffeln

Speck-Poulet mit Süsskartoffeln

Speck-Poulet mit Süsskartoffeln
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

2 Knoblauchzehen
1 geh. TL  Honig
4 Essl. Olivenöl (1)
4 groß. Pouletschenkel
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
8  Tranchen  Bratspeck
1/2 Bund  Thymian
800 Gramm  Süsskartoffeln
3 Essl. Olivenöl (2); bis 1/3 mehr

QUELLE
annemaries wildeisen's
kochen 3/2012
           

Die Knoblauchzehen schälen und sehr fein hacken. In ein Schüsselchen geben. Honig und die erste Portion Olivenöl (1) beifügen und alles verrühren.

Die Pouletschenkel mit knapp der Hälfte der Marinade bestreichen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Jede Keule auf 2 Scheiben Speck legen, 3-4 Zweige Thymian darauf verteilen und mit dem Speck fixieren. Den Speck ebenfalls mit Marinade bestreichen. Die Pouletschenkel in eine grosse Gratinform oder auf ein mit Backpapier beletes Blech legen.

Den restlichen Thymian von den Zweigen zupfen.

Die Süsskartoffeln schälen und würfeln. In eine Schüssel geben. Abgezupften Thymian sowie die zweite Portion Olivenöl (2) beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und gut mischen. Die Susskartoffelwürfel neben die Pouletschenkel in die Form oder auf das Blech geben.

Die Pouletschenkel im auf 200 Grad Umluft (Ober-/Unterhitze 220 Grad) vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 45-50 Minuten braten.

Als Beilage passen eine Joghurt oder Barbecue-Sauce.

Anmerkung: Wie man(n) deutlich sieht, ist garen mit Umluft nicht so gut. Zum Glück hab ich in den Ofen geschaut, als das Unglück gerade passierte. Der Honiglack war zwar schon sehr dunkel, aber noch nicht bitter.



maxkochtwas