Spaghettini mit getrockneten Tomaten und Parmesan

Spaghettini mit getrockneten Tomaten und Parmesan

Spaghettini mit getrockneten Tomaten und Parmesan
Auspobiert, Pasta
2 Portionen

300 Gramm  Spaghettini (besonders dünne Spaghetti)
Keimöl
8 Getrocknete, eingelegte Tomaten
1 klein. Knoblauchzehe
4 Essl. Olivenöl (extra virgen)
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Basilikumzweige (ich 20g Bärlauch)
Frisch geriebener Parmesan

QUELLE
 Alfons Schuhbeck
Feine leichte Küche, für Einsteiger und Geniesser; Zabert
Sandmann
ISBN 3-924678-53-7
            

1. Spaghettini in sprudelndem Salzwasser mit einigen Tropfen Keimöl bissfest kochen und auf einem Sieb abtropfen lassen.

2. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Knoblauch schalen, in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl andunsten  Die Tomaten und Spaghettini dazugeben, kurz durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Basilikumblätter klein schneiden, ein paar kleine Blätter zur Seite legen. Die klein geschnittenen Blätter unter die Spaghettini mischen.

4. Nudeln in vorgewärmte Teller geben und mit Parmesan und Basilikumblättern bestreuen.

Mit Salz sollte man bei diesem Gericht vorsichtig umgehen, da die getrockneten Tomaten und der Parmesan bereits sehr würzig sind.

Anmerkung: Ein Rezept, das beweisst, das man(n) keine 36 Gewürze braucht um ein schmackhaftes Gericht zu kochen und ich gebe zu, das ich Spaghetti und Bärlauch genommen habe.



maxkochtwas