Spaghettini mit Garnelen und Chili

Spaghettini mit Garnelen und Chili

Spaghettini mit Garnelen und Chili
Ausprobiert, Pasta
2 Portionen

200 Gramm  Gegarte, geschälte Tiefkühl-Carnelen, aufgetaut
250 Gramm  Spaghettini (dünne Spaghetti)
Salz
2 Essl. Knoblauchöl
4 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1/2 Teel. Chiliflocken
200 Gramm  Getrocknete Tomaten in Öl
125 ml  Weisswein oder Noilly Prat (trockener französischer Wermut)
50     Gramm  Rucola, in Stücke gezupft
1  Handvoll  Glatte Petersilie, gehackt

QUELLE
Nigella Lawson
Nigella Express, schnelle, orginelle Rezepte; Dorling
            Kindersley
ISBN 978-3-8310-1315-9
            

Die aufgetauten Garnelen abtropfen lassen und kurz beiseitestellen.

Reichlich Wasser erhitzen. Sobald es sprudelnd kocht, die Nudeln und Salz hineingeben und nach Packungsanweisung oder etwas kürzer garen.

Das Knoblauchöl in einem grossen Topf, in dem später auch die Nudeln Platz haben, heiss werden lassen. Die Frühlingszwiebeln und die Chiliflocken darin etwa 2 Minuten braten, dann die Tomaten mitsamt dem Öl und die Garnelen dazugeben.

Sobald beides heiss geworden ist, den Wein oder den Wermut dazugiessen und aufkochen lassen. Den Rucola hinzufügen und unter Rühren zusammenfallen lassen.

Die gegarten Nudeln abgiessen, dabei etwa 125 ml Kochwasser auffangen. Die Nudeln in den Topf mit der Garnelenmischung geben und unterheben.

Das Gericht in eine grosse vorgewärmte Servierschüssel füllen und alles noch einmal vermengen, dabei, falls nötig, etwas Kochwasser und noch etwas Öl oder Knoblauchöl dazugeben.

Mit der gehackten Petersilie bestreuen und servieren.

Anmerkung: Die Garnelen erst mit den Nudeln in die Pfanne geben, kurz warm werden lassen, nicht kochen, sie werden sonst zäh.



maxkochtwas