Spaghetti mit Geflügel-Curry-Bolognese

Spaghetti mit Geflügel-Curry-Bolognese

Spaghetti mit Geflügel-Curry-Bolognese
Ausprobiert, Pasta
2 Portionen

200 Gramm  Spaghetti
Keimöl
2 Hähnchenkeulen
150 Gramm  Geschälte, italienische Tomaten aus der Dose
100 Gramm  Maiskörner aus der Dose
1 Teel. Tomatenmark
1 klein. Zwiebel
1 klein. Knoblauchzehe
Keimöl
100 ml  Geflügelbrühe
1/2 Teel. Currypulver
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Thymianzweige
2 Essl. Geriebener Parmesan

QUELLE
Alfons Schuhbeck
Feine leichte Küche, für Einsteiger und Geniesser; Zabert Sandmann
ISBN 3-924678-53-7
          

1. Spaghetti in reichlich Salzwasser mit einigen Tropfen Keimöl bissfest kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen und warm stellen.

2. Hähnchenkeulen häuten, vom Knochen lösen und durch den Fleischwolf drehen.

3. Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden und in Keimöl anschwitzen. Hähnchenfleisch hinzufügen und einige Minuten mitdünsten.

4. Tomatenmark, Maiskörner und Curry untermischen, Geflügelbrühe angiessen. Tomaten klein schneiden, abtropfen lassen und hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und klein geschnittenen Thymianblättern würzen.

5. Heisse Spaghetti auf zwei vorgewärmte Teller verteilen, die Sauce darüber geben und mit geriebenem Parmesan bestreuen. Das Hähnchenfleisch gibt einen sehr feinen Geschmack.

Anmerkung: Macht natürlich Arbeit, aber ...... es lohnt!