Seelachsfilet in Orangenbutter

Seelachsfilet in Orangenbutter

Seelachsfilet in Orangenbutter
Ausprobiert, Fisch
2 Portionen

2 Bio-Orangen
2 Seelachsfilets (à 120 g)
2 Essl. Mandelblättchen
2 Essl. Olivenöl
4 Essl. Weißwein
60 Gramm  Kalte Butter
Salz & Pfeffer

QUELLE
Sandra Schuhmann
Speed cooking:
Trendfood im Turbogang; GU
ISBN 978-3-8338-6455-1
         

1. Den Backofen auf 210° vorheizen. 1 Orange heiß waschen und in dünne Scheiben schneiden.

2. Die Orangenscheiben in der Mitte von zwei Backpapierbögen verteilen, die Fischfilets darauflegen.

3. Fisch salzen und pfeffern, mit den Mandelblättchen bestreuen. Öl und Wein über den Fisch träufeln.

4. Das Backpapier über dem Fisch zusammenfalten und die Enden wie ein Bonbonpapier zusammendrehen. Den Fisch im Ofen (Mitte) 10 Min. garen.

5. Inzwischen übrige Orange auspressen und den Saft bei mittlerer Hitze 5 Min. einköcheln lassen. Butter in Flöckchen mit dem Schneebesen einrühren.

6. Die Seelachsfilets aus dem Päckchen nehmen, mit der Orangenbutter auf Tellern anrichten. Schmeckt mit Reis oder einfach Brot.

Anmerkung: Bei Filetchen von 120g werden 10 Minuten wohl reichen. Ich hatte stärkere Stücke, ich hab sie 15 Minuten im Ofen gelassen und sie waren genau paasend.



maxkochtwas