Schweinesteaks mit Thymian und Wacholder

Schweinesteaks mit Thymian und Wacholder

Schweinesteaks mit Thymian und Wacholder
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

Je 200 g helle und blaue, kernlose Weintrauben
2 Schalotten
4 Zweige  Thymian
4 Wacholderbeeren
4 Schweinerückensteaks (je etwa 140 g)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
2 Essl. Speiseöl
40 Gramm  Butter
200 ml  Bratenfond
Zum Garnieren, einige vorbereitete Thymianzweige

QUELLE
Dr. Oetker
Gut & günstig
Die besten Gerichte unter € 2,50 pro Portion
ISBN 978-3-7670-0976-9
           

Weintrauben waschen, trocken tupfen, entstielen und halbieren. Schalotten abziehen und in kleine Würfel schneiden. Thymian abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen. Blättchen klein schneiden. Wacholderbeeren zerdrücken und fein hacken.

Steaks unter fliessendem kalten Wasser abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen vorheizen.

Speiseöl in einer Pfanne erhitzen, die Steaks darin von beiden Seiten etwa 5 Minuten braten. Steaks herausnehmen und in eine feuerfeste Form legen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Steaks warm halten.

Ober/Unterhitze etwa 100 °C, Heissluft etwa 80 °C.

Butter in dem verbliebenen Bratfett in der Pfanne zerlassen. Schalottenwürfel darin andünsten. Wacholder, Thymianzweige und Weintraubenhälften mit andünsten. Bratenfond hinzugiessen, zum Kochen bringen und um die Hälfte einkochen lassen.

Die Steaks mit der Sauce auf Tellern anrichten. Mit Thymianzweigen garniert servieren.

Beilage: Kartoffelpüree mit Sahne und Käse überbacken

Anmerkung: Nein, es ist keine Schweinesteak, es ist Nacken, nein, ich hatte keinen ansehnlichen Thymian mehr, nein, Kartoffelpü nicht überbacken, ich wollte dafür nicht extra den Backofen voll heizen, armer Rentner ;-)



maxkochtwas