Schweinenacken mit Kümmelkartoffeln

Schweinenacken mit Kümmelkartoffeln

Schweinenacken mit Kümmelkartoffeln
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

600 Gramm  Festkochende Kartoffeln
800 Gramm  Schweinenacken (ohne Schwarte)
Salz, Pfeffer
2 Knoblauchzehen
1 Essl. Kümmelsamen
1 Getrocknetes Lorbeerblatt
2 Essl. Schweineschmalz (oder Öl)
1 Zwiebel

QUELLE
Margit Proebst
Niedrigtemperaturgaren; GU
ISBN 978-3-8338-0996-5
            

1. Die Kartoffeln in ca. 25 Min. zu Pellkartoffeln kochen und vollständig auskühlen lassen.

2. Backofen samt ofenfester Form auf 80° vorheizen. Das Fleisch abwaschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Den Knoblauch schälen und durchpressen, mit 1/2 EL Kümmel und dem Lorbeerblatt im Mörser sehr fein zerstoßen. Das Fleisch damit einreiben. 1 EL Schmalz in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch rundherum 7-8 Min. bei mittlerer Hitze anbraten. In die Form setzen und 3 Std. im Ofen (Mitte) garen.

3. 30 Min. vor Ende der Garzeit die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, längs halbieren und in Spalten schneiden. Das übrige Schmalz in einer großen Pfanne erhitzen, Kartoffeln, Zwiebeln und übrigen Kümmel darin bei mittlerer Hitze in ca. 15 Min. zu Bratkartoffeln braten. Nicht zu oft wenden. Kartoffeln salzen und zum in Scheiben geschnittenen Braten servieren.

Anmerkung: Das Fleisch eine Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen. Wer noch nie so ein zubereitetes Fleisch gegessen hat, wartet bis die Kerntemperatur 63° erreicht hat. Die Konsistenz ist anders als bei "normal" gebratenem Fleisch, mancher muss sich dran gewöhnen, leider. Aus dem Rest in der Anbratpfanne zieht man eine Sauce, zu der die Garflüssigkeit zugefügt wird. Die Teller gut vorwärmen.



maxkochtwas