Schmorpoulet mit Kichererbsen und Oliven

Schmorpoulet mit Kichererbsen und Oliven

Schmorpoulet mit Kichererbsen und Oliven
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

2 Essl. Natives Olivenöl extra
100 Gramm  Speckwürfelchen
1 Poulet/Poularde, ca. 1,2 kg, vom Metzger in 8 Stücke zerlegt
Salz,  Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Zwiebeln, fein gehackt
8 Knoblauchzehen, in feinen Scheiben
8 Salbeiblätter
300 ml  Gemüsebrühe
100 Gramm  Schwarze Oliven
150 Gramm  Kichererbsen
2 Rote Paprikaschoten
500 Gramm  Cherrytomaten
1 Bund  Glattblättrige Petersilie, grob gehackt
Einige  Salbeiblätter für die Garnitur

QUELLE
Oded Schwartz
Saucen, Salsa, Dressing; Christian Verlag
ISBN 3-88472-465-7
         

1. Kichererbsen am Vortag in reichlich kaltem Wasser einlegen anderntags abgiessen. Die Hülsenfrüchte mit frischem Wasser aufsetzen, aufkochen und bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde kochen, Schaum ab und zu abschöpfen. Abgiessen. Oder die eingeweichten Kichererbsen im Duromatic/Dampfdruckkochtopf etwa 20 Minuten garen.

2. Pouletstücke mit Salz und Pfeffer würzen. Rote Peperoni halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen, Schotenhälften quer in Streifen schneiden.

3. Olivenöl in einem Bräter erhitzen, Speckwürfelchen darin knusprig braten, herausnehmen und beiseite stellen.

4. Die Pouletstücke im Bräter rundherum kräftig anbraten, Zwiebeln, Knoblauch und Salbei zugeben und kurz mit braten. Speckwürfelchen zufügen, Gemüsebrühe angiessen, aufkochen, bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten garen. Kichererbsen, Peperoni und Cherrytomaten zugeben, mit Petersilie bestreuen, weitere 15 Minuten garen. Mit Salbei garnieren.

Anmerkung: Das Alter, das Alter, ich hab die Oliven vergeßen.



maxkochtwas