Schakschuka

Schaschuka

Schakschuka
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
300 Gramm  Zucchini
3 Rote Paprika
1 Essl. Tomatenmark
1 Essl. Harissa (scharfe Würzpaste)
1 Dose  Geschälte Tomaten (400 g)
1  Handvoll  Petersilienblättchen
4 Essl. Olivenöl
Salz, Pfeffer
1/2 Teel. Paprikapulver
1/2  Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
50 Gramm  Schwarze Oliven
4 Bio-Eier
1 Fladenbrot
2 Essl. Eingelegte Salzzitrone

QUELLE
Christian Rach
Rachs Rezepte für jeden Tag:
Große Küche für kleines Geld; GU
ISBN 978-3-8338-7101-6
      

1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und in feine Streifen oder Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen, der Länge nach halbieren und in 1 cm breite Scheiben oder Würfel schneiden. Die Paprikaschoten waschen und halbieren, Stiele, Kerne und Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden.

2. Die Petersilienblättchen abbrausen, trocken schütteln und grob hacken. Die eingelegten Zitronenscheiben ebenfalls fein hacken.

3. 3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne leicht erhitzen. Zwiebel und Knoblauch ca. 3 Min. darin anschwitzen, dann Zucchini und Paprika hinzufügen und ca. 3 Min. mitdünsten. Die Tomaten in der Dose kleiner schneiden und mit dem Tomatenmark und der Harissapaste hinzufügen. Alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, gemahlenem Kreuzkümmel und den Salzzitronenstückchen würzen und ca. 15 Min. leise köcheln lassen.

4. Oliven und die Hälfte der Petersilie unterrühren. Vier Mulden in die Paprika-Tomaten-Mischung drücken und jeweils 1 Ei in jede Mulde gleiten lassen. Die Schakschuka bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis das Eiweiß gestockt ist, die Eigelbe sollen noch leicht flüssig sein. (Evtl. einen Deckel aufsetzen, um diesen Vorgang zu beschleunigen.)

5. Schakschuka mit der übrigen Petersilie bestreuen, mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und mit knusprigem Fladenbrot servieren.

Anmerkung: Ich habe noch ein paar gebratene Kartoffelstücke zugegeben, matschen ist ja so wichtig :-) und wer noch nie Harissa-Paste eingesetzt hat, sollte vielleicht vorsichtig dosieren, der Inhalt von Tuben mit französischer und arabischer Beschriftung kann höllisch scharf sein.



maxkochtwas [-cartcount]