Sahniges Hähnchen-Curry mit Nüssen

Sahniges Hähnchen-Curry mit Nüssen

Sahniges Hähnchen-Curry mit Nüssen
Ausprobiert, Fleisch, Grossbritannien
4 Portionen

1/4 Teel. Safranfäden
3 Essl. Pflanzenöl
1 Essl. Ghee oder geklärte Butter
1 Blättchen Muskatblüte
5  Nelken
6 Grüne Kardamomkapseln, aufgebrochen
4 cm  Zimtstange
1  Zwiebel, sehr fein gehackt
3  cm  Frischer Ingwer, grob gehackt
6 Knoblauchzehen, grob gehackt
4  Entbeinte Hähnchenschenkel (insgesamt etwa 600g)
1/2 Teel. Mildes Chilipulver oder Paprikapulver
1  Teel. Gemahlener Koriander
1/2 Teel. Gemahlenes Garam masala

ZWIEBELPASTE
1 Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
Salz
Pflanzenöl zum Frittieren

NUSSPASTE
1 Essl. Cashewkerne
1 Essl. Mandeln, abgezogen

ZUR FERTIGSTELLUNG
75 ml  Dicke Kokosmilch
75 Gramm  Sahne
1 Essl. Gehackte Korianderblätter

QUELLE
V. Sign, D. Sreedharan, M. Akbar, S. Owen, D. Thomson, C. Trang, R. Gulati, J. Bastyra, Y. Fukuoka
Curry; DK
ISBN 978-3-8310-1099-8
         

Für die Zwiebelpaste die Zwiebelscheiben mit Salz bestreuen und für 20 Minuten beiseite stellen, dann mit Küchenpapier trockentupfen.

Das Pflanzenöl in einer Fritteuse oder einem Wok erhitzen und die Zwiebeln dann goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die warmen Zwiebeln in einer Küchenmaschine mit 2 EL heissem Wasser glatt pürieren und beiseite stellen.

Für die Nusspaste Cashews und Mandeln mit kochendem Wasser übergiessen und für 30 Minuten abgedeckt beiseite stellen. Abtropfen lassen, dabei 2-3 EL Wasser auffangen. Die Nüsse mit dem Wasser in einer Küchenmaschine zu einer Paste zerkleinern.

Die Safranfäden in einer kleinen Schüssel mit 2 EL heissem Wasser bedecken und mindestens 10 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit das Öl in einem Karahi oder Wok erhitzen. Das Ghee darin zerlassen, dann Muskatblüte, Nelken, Kardamom und Zimtstange hinzufügen und etwa 30 Sekunden rösten, dabei den Topf schütteln. Wenn die Gewürze nussig duften, die gehackte Zwiebel dazugeben. Auf schwache Hitze reduzieren und die Zwiebel etwa 5 Minuten garen, bis sie weich, aber nicht braun ist.

In der Zwischenzeit Ingwer und Knoblauch mit 2 EL Wasser in einer Küchenmaschine glatt pürieren. Die Paste sorgfältig unter die Zwiebel mischen und etwa 1 Minute unter Rühren garen. Die Nusspaste unterrühren und alles unter ständigem Rühren etwa 2-3 Minuten weitergaren, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.

Die Hähnchenschenkel mit Chili- oder Paprikapulver, Koriander und Garam masala in den Topf geben und 5 Minuten garen. Etwa 125ml Wasser dazugiessen und auf schwache Hitze reduzieren. Zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist, dabei gelegentlich umrühren. Wenn das Curry anzusetzen droht, noch einen Spritzer Wasser hinzufügen.

Die Zwiebelpaste untermischen, dann Kokosmilch und Sahne dazugiessen und alles zum Köcheln bringen. Den Safran mit dem Weichwasser dazugeben, das Gericht mit dem gehackten Koriander bestreuen und dampfend heiss servieren. Dazu Naans reichen.

Chicken korma

Anmerkung: Schmeckt besser als es aussieht.



maxkochtwas