Rotes Entencurry mit Bambussprossen

Rotes Entencurry mit Bambussprossen

Rotes Entencurry mit Bambussprossen
Auprobiert, Fleisch
2 Portionen

2 Entenbrüste
150 Gramm  Bambussprossen
70 Gramm  Sojakeime
100 Gramm  Zuckerschoten
 2 mittl. Vollreife rote Paprika
1/8 Ltr. Kokosmilch
1 Teel. Rote Currypaste
1/2 Essl. Currypulver
3  Spritzer  Fischsauce
Brauner Rohrzucker
Etwas  Frisch gepresster Limettensaft
4 Thaibasilikumblätter (oder normales Basilikum)
1 Grüne Chilischote, wenn Sie es feurig lieben
3 Jungzwiebeln
Sesamöl
Rapsöl
Meersalz
Eventuell Chilifäden zur Garnitur

QUELLE
Dr. med. Markus Metka/Thomas M. Wolkensteiner
koch dich jung; Ch. Brandenstätter Verlag
ISBN 978-3-85033-153-1
          

Paprika gut waschen, senkrecht vierteln und Strunk, Stiel sowie Kerne entfernen. Nochmals waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Zwei Drittel der Paprika anschliessend in ca. 1 Zentimeter grosse Würfel schneiden und zusammen mit der Kokosmilch und der roten Currypaste fein pürieren, mit etwas Limettensaft, Currypulver, Thaifischsauce, Rohrzucker, Meersalz und mit grünem Chili würzen. Anschliessend in einem Topf zum Kochen bringen und reduzierend auf kleiner Flamme auf die Hälfte einkochen lassen.

Die restliche Paprika in feine Würfel schneiden, Bambussprossen und Sojakeime abwaschen und trocken tupfen. Die Erbsenschoten waschen und in schräge Keile (von links oben nach rechts unten) schneiden, das Gemüse in den roten Curryansatz geben und ca. 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Die Entenbruste gegebenenfalls von Fett, Knorpeln und Sehnen befreien, die Haut mit einem scharfen Messer der Brustlânge nach mit den Fasern einschneiden. Dann die Entenbrust quer zu den Fasern in 2 Millimeter dicke Scheiben schneiden. Das Entenfleisch in einer beschichteten, vorgewärmten Pfanne mit Rapsöl und einigen Tropfen Sesamöl scharf anbraten, mit dem roten Curry aufgiessen, mit frisch gezupftem Thaibasilikum verfeinern und anrichten.

Beilagen:

Basmatireis, Duftreis

Anmerkung: Ich hatte Hühnerbrust und statt Bambussprossen - Bohnensprossen, hat trotzdem geschmeckt!



maxkochtwas