Rote-Bete-Suppe mit Schinken-Flädle

Rote-Bete-Suppe mit Schinken-Flädle

Rote-Bete-Suppe mit Schinken-Flädle
Ausprobiert, Suppe
4 Portionen

60 Gramm  Mehl
120 ml  Milch
1 Ei
Salz
1 Teel. Wacholderbeeren
1/2 Teel. Ganzer Kümmel
1 Lorbeerblatt
250 Gramm  Rote Zwiebeln
3 Essl. Butter
1 Ltr. Fleisch- oder Gemüsebrühe
50 Gramm  Schwarzwälder Schinken (in dünnen Scheiben)
3 Essl. TK-Petersilie
500 Gramm  Rote Beten (vorgegart und vakuumiert)
Pfeffer aus der Mühle
1 Essl. Aceto balsamico

QUELLE
Marianne Zunner
Yummy! Ruck-zuck-Küche
Lecker kochen ohne Einkaufen
ISBN 978-3-89883-763-7
          

1. Das Mehl mit Milch, Ei und 1 Prise Salz zu einem glatten Pfannkuchenteig rühren und beiseitestellen. Wacholderbeeren, Kümmel und Lorbeerblatt in einen Einweg-Teefilterbeutel füllen und diesen zubinden.

2. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Die Brühe angießen, aufkochen. Den Gewürzbeutel hineinlegen und die Suppe zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

3. Schinken in sehr feine Würfel schneiden und mit 2 EL Petersilie unter den Pfannkuchenteig rühren. Die restliche Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und darin aus dem Teig 2 Pfannkuchen backen. Herausnehmen und auf einen Teller legen.

4. Die Roten Beten abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Dabei am besten Einweghandschuhe tragen, da die Knollen stark abfärben. Die Rote-Bete-Würfel zur Suppe geben und die Suppe weitere 5 Minuten kochen lassen. Den Gewürzbeutel herausnehmen und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Essig würzen.

5. Die Pfannkuchen aufrollen, in Streifen schneiden und auf tiefe Teller oder Schalen verteilen. Die Suppe darüberschöpfen und mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Anmerkung: Ich hatte leider nur frische Petersilie, hat aber trotzdem geschmeckt ;-)


maxkochtwas