Rote-Bete-Carpaccio mit Granatapfel und Ingwer

Rote-Bete-Carpaccio mit Granatapfel und Ingwer

Rote-Bete-Carpaccio mit Granatapfel und Ingwer
 Ausprobiert, Vorspeise
4 Portionen

50 Gramm  Bitterschokolade
 4 groß. Rote-Bete-Knollen
Salz
1 Essl. Kümmelsamen
1 Granatapfel
60 Gramm  Haselnusskerne
1-2 Stücke  In Sirup eingelegter Ingwer (Ingwerpflaumen) sowie etwa 1 EL vom Ingwersirup
3 Essl. Balsamicoessig
1 Teel. Süßer Senf
Pfeffer
6 Essl. Olivenöl
Nach Belieben gehackte Kaffeebohnen

QUELLE
Lust auf Genuss
Schokolade pur
12/2017
       

1. Schokolade hacken, in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen. Die flüssige Schokolade auf einem flachen Untergrund (z. B. einer kalte Marmorplatte) dünn ausgießen und mit einem Spatel zu Röllchen formen. Röollchen fest werden lassen Rote Bete waschen, in Salzwasser mit Kümmel darin in ca. 60 Minuten weich kochen. Abgießen und abkühlen lassen

2. Rote Bete schälen, in Scheiben schneiden (dazu am besten Küchenhandschuhe tragen). Wer mag, sticht aus den Rote-Bete-Scheiben Sterne aus. Granatapfel halbieren, Kerne aus der Schale lösen oder klopfen. Nüsse in einer beschichteten Pfanne rösten, bis sie zu duften beginnen. Abgekühlt in feine Scheiben schneiden

3. Für das Dressing eingelegten Ingwer hacken. Balsamico, Senf gehackten Ingwer, Ingwersirup, Salz und Pfeffer gut verrühren. Dann das Öl dazugeben.

4. Rote Bete und Granatapfelkerne auf Teller verteilen und mit Dressing beträufeln. Schokoröllchen, Nussscheiben und evtl. ein paar gehackte Kaffeebohnen übers Carpaccio streuen. Carpaccio mit Pfeffer übermahlen und servieren.

Anmerkung: Ich weiß es schon, Carpaccio wird dünn geschnitten! Aber ich nehm so was nicht genau.



maxkochtwas