Rotbarschfilets mit zwei Saucen

Rotbarschfilets mit zwei Saucen

Rotbarschfilets mit zwei Saucen
Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

FÜR DIE TOMATENSAUCE
5 Tomaten
1 Bund  Rucola
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
3 Essl. Olivenöl
200 ml  Tomatensaft
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Zucker

FÜR DIE WEINSAUCE
200 ml  Weisswein (z. B. Riesling)
100 ml  Noilly Prat (franz. Wermut)
200 Gramm  Sahne
Salz, Pfeffer aus der Mühle

FÜR DEN FISCH
4 Rotbarschfilets (à 150 g; ohne Haut)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 Essl. Olivenöl

QUELLE
Rainer Sass
Das Kochbuch; ZS
ISBN 978-3-89883-266-3
          

1. Für die Tomatensauce die Tomaten in kochendes Wasser tauchen, häuten, halbieren, entkernen und grob hacken. Den Rucola verlesen und die groben Stiele entfernen. Den Rucola waschen, trocken schütteln und zerzupfen. Schalotten und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Die vorbereiteten Zutaten mit dem Olivenöl und dem Tomatensaft in einen Topf geben und bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

2. Für die Weinsauce Wein, Noilly Prat und Sahne in einem zweiten Topf bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten um die Hälfte einköcheln lassen, dabei häufiger umrühren. Die Weinsauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Für den Fisch die Rotbarschfilets waschen und trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Rotbarschfilets darin auf beiden Seiten etwa 10 Minuten braten. Die Rotbarschfilets mit beiden Saucen anrichten. Dazu passt Fladenbrot.

Anmerkung: Der Sass hat sauleckere Rezepte! Die Weinsauce ist auf dem Fisch. Natürlich hätte man(n) das netter anrichten könne, die Saucen mit einem Kamm nebeneinander auf den Teller ziehen, ein Kartöffelchen dazu, ein Stücklein Fisch 5*3cm und ein Basilikumblättchen, ist aber nicht mein Ding, ich bin kein "feiner" Mensch :-)