Rotbarschfilet Bordelaise

Rotbarschfilet Bordelaise

Rotbarschfilet Bordelaise
Ausprobiert, Fisch
4 Personen

4 Rotbarschfilets á 180 g
2 Lauchzwiebeln
Frische Kräuter ( Thymian, Rosmarin, Petersilie, Dill, Kresse, Knoblauch)
1 Zitrone
140 Gramm  Weiche Butter
100 Gramm  Paniermehl
Salz, Weißer Pfeffer
Etwas  Butter für die Form

QUELLE
WDR Lokalzeit Südwestfalen
Newsletter 15 März 2006
Vom Gasthof:  Im Zuckerberg; Soest
           

Für die Bordelaise-Kruste die Lauchzwiebeln klein schneiden, die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken.

Die Butter schaumig schlagen und mit den Kräutern vermischen, das Paniermehl unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und Zitrone von beiden Seiten würzen.

Eine feuerfeste Form ausbuttern, die Fischfilets hineinlegen und die Oberseite mit der Krustenmasse bedecken.

Den Fisch im Backofen bei 200 °C circa 12-15 Min. goldbraun überbacken.

Dazu Petersilienkartoffeln und ein gemischter Salat.

Anmerkung: Macht Arbeit! Und hat den Nachteil, das keiner mehr sowas aus der TK-Truhe essen will. Ich habe übrigens ein großes Kräuterbeet, bin aber überzeugt, das man(n) da auch ein TK-Päckchen Kräuter verwenden kann.



maxkochtwas