Rosenkohl mit Medaillon

Rosenkohl mit Medaillon

Rosenkohl mit Medaillon
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

500 Gramm  Rosenkohl
100 Gramm  Zwiebeln
30 Gramm  Walnusskerne
1 Teel. Koriandersamen
2 Teel. Gekörnte Gemüsebrühe
3 Teel. Olivenöl
2 Schweinemedaillons (à ca. 80 g, oder Kaninchenfilets)
Salz,  Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 1/2 - 2 TL Sambal oelek

 QUELLE
            Bettina Matthaei
            99 federleichte Genussrezepte; GU
            ISBN 978-3-8338-3182-9



1. Den Rosenkohl waschen und putzen. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Walnusskerne hacken. Die Koriandersamen im Mörser zerstoßen.

2. 300 ml Wasser mit der Gemüsebrühe aufkochen lassen, den Rosenkohl darin in ca. 7 Min. bissfest garen. Inzwischen 2 TL Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin in 5 Min. weich dünsten.

3. In einer zweiten Pfanne das restliche Öl erhitzen (oder neben den Zwiebeln), die Medaillons darin auf jeder Seite ca. 3 Min. braten. Salzen und pfeffern.

4. Für das Walnuss-Crumble Walnüsse und Koriander zu den Zwiebeln geben und unter Rühren 2 Min. mitbraten. Die Mischung mit Salz, Pfeffer und Sambal oelek würzen. Den Rosenkohl abgießen und mit den Medaillons anrichten. Den Rosenkohl mit dem Walnuss- Crumble bestreuen.



maxkochtwas