Röstkarotten, Spinat, Joghurt mit Knoblauch und Kräutern

Röstkarotten, Spinat, Joghurt mit Knoblauch und Kräutern

Röstkarotten, Spinat, Joghurt mit Knoblauch und Kräutern
Ausprobiert, Snack
4 Portionen

250     Gramm  Griechischer Joghurt (Kuhmilch oder Schafsmilch)
80     Gramm  Junger Spinat
12            Bio-Karotten (Bund)
3      Essl. Esslöffel Kürbiskerne
1            Knoblauchzehe geräuchert
1/2      Bund  Kräuter (Koriander - Mix und Minze)
Olivenöl
Salz, Pfeffer

QUELLE
Natacha Arnoult
Saveurs
N° 245

Gießen Sie den Joghurt in ein mit Gaze ausgelegtes Sieb. Schließen Sie die Gaze, legen Sie eine Schüssel unter und lassen Sie ihn 2-3 Stunden im Kühlschrank abtropfen.

Ofen auf 180 ° C vorheizen.

Karotten waschen und schälen, etwas Grün stehen lassen. Längs in etwa 3 mm dicke Streifen schneiden (geht am besten mit einer Brotschneidemaschine).

Ein Backblech mit Backpapier bedecken und die Karotten darauf auslegen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Etwa 30 Minuten im Ofen backen, hinundwieder kontollieren.

Inzwischen Minze und Koriander hacken. Joghurt. Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und fein hacken. Mischen Sie die abgetropften Kräuter, Knoblauch und 1 Esslöffel Olivenöl. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spinatblätter waschen und gut trocknen. Die Kürbiskerne in einer leicht geölten Pfanne 2-3 Minuten anbraten.

Weinempfehlung: ein Faugères blanc

Anmerkung: Ich habe Feldsalat genommen, der Spinat sah furchtbar aus, und habe ein Steak dazu gebraten (wenn ma(n) den ganzen Tag im Garten war, darf man(n) das).



maxkochtwas