Risotto mit Lauch und Walnüssen

Risotto mit Lauch und Walnüssen

Risotto mit Lauch und Walnüssen
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

4 Walnusskernhälften
25 Gramm  Butter
1 Essl. Olivenöl
2 Stangen  Lauch, in Ringe geschnitten
150 Gramm  Risottoreis (z. B. Arborio oder Carnaroli)
50 ml  Trockener Weißwein
750 ml  Gemüsebrühe, frisch oder mit 1 1/2 Brühwürfeln zubereitet
75 Gramm  Gorgonzola, in Würfel geschnitten
50 Gramm  Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

QUELLE
Mari Mererid Williams
Alles aus 1 Pfanne; Bassermann
ISBN 978-3-809-43959-2
            


1. Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald die Pfanne heiß ist, die Walnüsse hineingeben. Unter ständigem Rühren goldbraun rösten. Dann die Nüsse auf einen Teller geben, sie garen noch etwas nach. Nach dem Abkühlen grob hacken.

2. Die Pfanne kurz mit Küchenpapier auswischen. Butter und Öl zufügen. Die Lauchringe hineingeben und auf kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren 10-12 Minuten garen, bis das Gemüse weich und glasig, aber noch nicht braun ist.

3. Den Risottoreis in die Pfanne geben und gut umrühren, bis er gleichmäßig mit Fett überzogen ist. 1-2 Minuten glasig anschwitzen. Den Wein zugießen und 3-4 Minuten sprudelnd kochen, bis er fast vollständig eingekocht ist.

4. Eine Kelle Brühe zugeben und unter ständigem Rühren 1-2 Minuten garen, bis die Brühe fast vollständig vom Reis aufgenommen wurde. Dann eine weitere Kelle Brühe zufügen und weiterrühren. Den Vorgang so oft wiederholen, bis der Reis cremig ist und noch etwas Biss hat. Dies dauert etwa 20 Minuten.

5. Den Gorgonzola und die Hälfte des Parmesans unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Risotto mit übrigem Parmesan und gehackten Walnüssen bestreut servieren.



maxkochtwas [-cartcount]