Rindergulasch mit Zitronen-Emmer

Rindergulasch mit Zitronen-Emmer

Rindergulasch mit Zitronen-Emmer
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

800 Gramm  Rindergulasch
400 Gramm  Rote Beten
100 Gramm  Zwiebeln
3 Essl. Erdnussöl
1 Teel. Kümmelsamen
1 Teel. Chilipulver
1 Teel. Paprikapulver (edelsüß)
1 Ltr. Rinderbrühe
200 Gramm  Emmer (ersatzweise Graupen oder Gerstenkörner verwenden)
2 klein. Zitrone (Bio)
1 Essl. Butter
Salz, Pfeffer
Evtl. einige Schnittlauchhalme
250 Gramm  Schmand
80 Gramm  Cornichons oder andere eingelegte Gürkchen
2 Essl. Petersilienblättchen

QUELLE
Lust auf Genuss
Die besten Schmorgerichte
12/2018
           

1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Fleisch ca. 2 cm groß würfeln. Rote Beten schälen, Zwiebeln abziehen, beides in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Ol in einer Kasserolle erhitzen, Fleisch, Rote Beten und Zwiebeln darin ca. 15 Minuten kräftig anbraten. Kümmel, Chili und Paprika unterrühren. Gulasch mit 700 ml Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt im Backofen ca. 2 Stunden schmoren

2. Etwa 40 Minuten vor Garzeit-Ende Emmer im Sieb abbrausen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben, vierteln. Butter, restliche Brühe (300 ml), Emmer und Zitronenstücke in einem Topf zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer würzen, warm halten. Schnittlauch fein schneiden, mit Schmand verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen

3. Gürkchen längs halbieren. Petersilie grob hacken. Gulasch aus dem Ofen nehmen, Cornichons und Petersilie unterheben. Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Zitronen-Emmer sowie dem Schmand servieren

Dazu passt: ein saftiger Lemberger aus Württemberg

Anmerkung: Ich hatte Graupen genommen. Die Idee, die mit Zitrone zu garen, ist genial!



maxkochtwas