Rigatoni mit Broccolisauce

Rigatoni mit Broccolisauce

Rigatoni mit Broccolisauce
Ausprobiert, Pasta
2 Portionen

NUDELN
200     Gramm  Rigatoni (kurze, dicke, geriffelte Röhrennudeln)
Keimöl

SAUCE
250 Gramm  Broccoli (etwa 200 g)
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe, (in kleine Würfel geschnitten
1 Teel. Klein gehackte Sardellen
4 Getrocknete, eingelegte Tomaten (in kleine Würfel geschnitten)
1 Schuss  Noilly Prat
Etwas  Weisswein
Etwas  Schlagsahne
200 ml  Geflügelbrühe
Butter

GEWÜRZE
Salz
1 Prise  Cayennepfeffer
Etwas  Zitronensaft
Etwas  Frisch geriebene Muskatnuss

QUELLE
Alfons Schuhbeck
Feine leichte Küche, für Einsteiger und Geniesser; Zabert Sandmann
ISBN 3-924678-53-7
         

1. Nudeln in reichlich Salzwasser mit einigen Tropfen Keimöl bissfest kochen und auf einem Sieb abtropfen lassen.

2. Broccoli waschen, in kleine Röschen teilen und in Salzwasser blanchieren.

3. Die Broccolistiele in dünne Scheiben schneiden. Mit Zwiebel und Knoblauch in Butter glasig dünsten. Mit Weisswein und Noilly Prat ablöschen, mit Geflügelbrühe auffüllen und die Broccolistiele darin weich kochen.

4. Sardellen und Sahne hinzufügen, mit dem Stabmixer pürieren und durch ein grobmaschiges Sieb passieren.

5. Broccoliröschen und Tomatenwürfel hinzufügen. Mit Salz, Cayennepfeffer, Muskat und Zitrone würzen.

6. Rigatoni in der heissen Broccolisauce schwenken und auf vorgewärmte tiefe Teller verteilen.

Anmerkung: Schnelle Küche à la Schuhbeck, d.h. es schmeckt gut!


maxkochtwas