Rigatoni mit Auberginen-Tomaten-Ragout

Rigatoni mit Auberginen-Tomaten-Ragout

Rigatoni mit Auberginen-Tomaten-Ragout
Ausprobiert, Pasta
4 Portionen

1 Aubergine
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
350 Gramm  Kirschtomaten
400 Gramm  Rigatoni
2 Essl. Natives Olivenöl extra
3 Essl. Weißwein
100 ml  Heiße Gemüsebrühe
3 Essl. Tomatenmark
4 Stiele  Basilikum
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

QUELLE
So is(s)t Italien
05/2017
August/September 2017
            

1. Die Aubergine waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Diese vierteln, von beiden Seiten salzen und ca. 10 Minuten beiseitestellen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kirschtomaten waschen, trocken tupfen und halbieren.

2. Rigatoni nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Auberginen kurz abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen, dann mit Zwiebel und Knoblauch anbraten.

3. Die Tomaten dazugeben, dann alles mit Weißwein ablöschen. Heiße Brühe und Tomatenmark unterrühren und alles bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten einkochen lassen. Das Ragout mit Salz und Pfeffer würzen und die abgegossenen Rigatoni unterheben.

4. Die Pasta auf 4 Teller verteilen, mit Basilikumblättchen garnieren und sofort servieren.

Anmerkung: Geringer Aufwand, hervorragendes Ergebnis. Ich habe noch einen Hauch Piment d'espelette dran getan und das Tomatenmark war 2fach konzentriert (das schmeckt wesentlich besser als das 3fache).

Rigatoni al sugo di melanzane e pomodori