Ricottaküchlein mit gedünsteten Tomaten

Ricottaküchlein mit gedünsteten Tomaten

Ricottaküchlein mit gedünsteten Tomaten
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

1 Stiel  Kerbel; bis doppelte Menge
450 Gramm  Ricotta
2 Eier
2 Essl. Geriebener Hartkäse (z. B. Parmesan) zzgl. etwas mehr zum Garnieren
3 Essl. Mehl
Salz, Pfeffer
5 Essl. Olivenöl
700 Gramm  Kirschtomaten
1 Rote Zwiebel
1 Prise  Zucker
2 Essl. Dunkler Balsamicoessig
Grobes Meersalz zum Garnieren

QUELLE
Mein Landrezept
Vegetarisch kochen
01/2017
       

1. Den Kerbel waschen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Ricotta mit den Eiern, Hartkäse, Mehl und Kerbel zu einem glatten Teig rühren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

2. In einer Pfanne 3 El Olivenöl erhitzen. Esslöffelweise kleine Portionen des Teigs in eine Pfanne geben. Die Küchlein etwas flach drücken und bei mittlerer Hitze in etwa 8 Min. von beiden Seiten goldbraun braten. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

3. Inzwischen die Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Die rote Zwiebel schälen und in Spalten schneiden.

4. Restliches Olivenöl in einer weiteren Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Tomaten zugeben und kurz mitdünsten. Mit Zucker bestreuen und karamellieren lassen, Essig zugeben und einkochen lassen. Salzen und pfeffern. Mit den Küchlein, Meersalz sowie etwas Käse anrichten und servieren.



maxkochtwas