Ricotta-Spinat-Cannelloni

Ricotta-Spinat-Cannelloni

Ricotta-Spinat-Cannelloni
Ausprobiert, Pasta
4 Portionen

200 Gramm  TK-Blattspinat
Salz
2 Knoblauchzehen
300 Gramm  Ricotta
200 Gramm  Sahne
2 Eier
4 Essl. Geriebener Hartkäse (z. B. Pecorino) zzgl. etwas mehr zum Garnieren
1/2Unbehandelte Zitrone; die abgeriebene Schale
Pfeffer
1 Essl. Olivenöl
20 Cannelloniröllchen (ohne Vorkochen)
50 Gramm  Butter
50 Gramm  Mehl
700 ml  Milch
Einige  Basilikumblättchen

QUELLE
Mein Landrezept
Gute Nudelküche
02/2017
       

1. Den tiefgekühlten Spinat 5 Min. in etwas kochendem Salzwasser garen, abgiessen und abschrecken. Gründlich ausdrücken und grob hacken.

2. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Ricotta, Sahne, Eier, Käse, Zitronenschale und Knoblauch verrühren, dann kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat zugeben und alles gründlich vermischen.

3. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit dem Olivenöl einfetten. Ricotta-Spinat- Masse in einen Spritzbeutel geben und die Cannelloniröllchen damit füllen. Dicht an dicht in die Auflaufform legen.

4. Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl zugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren anschwitzen. Mit der Milch ablöschen und zu einer sämigen Sosse einkochen lassen.

5. Die Sosse über die Cannelloni geben. Im heissen Backofen etwa 40 Min. backen. Mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche drohen zu dunkel zu werden.

6. Basilikum waschen und trocken tupfen. Cannelloni aus dem Ofen nehmen, 5 Min. ruhen lassen. Mit Basilikum und geriebenem Käse bestreut servieren.