Rahmwirsing mit Räuchertofu

Rahmwirsing mit Räuchertofu

Rahmwirsing mit Räuchertofu
Ausprobiert, Fleischfrei, Winter
2 Portionen

400 Gramm  Wirsing
1 klein. Zwiebel
150 Gramm  Räuchertofu
3 Essl. Olivenöl
100 ml  Trockener Weißwein (oder Gemüsebrühe)
100 ml  Pflanzensahne
1/2 Teel. Reismalz (oder 1 TL Agavendicksaft)
Salz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise  Frisch geriebene Muskatnuss
1 Bio-Zitrone

 QUELLE
Martina Kittler
Vegan kochen im Winter; GU
 ISBN 978-3-8338-4552-9
            

1. Den Wirsing von den äußeren Blättern befreien, waschen, putzen und vierteln. Den Strunk herausschneiden, die Viertel noch einmal längs halbieren und quer in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

2. Den Räuchertofu in ca. 1 cm große Würfel schneiden. 1 EL Olivenöl  einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin in ca. 3 Min. bei großer Hitze kross braten. Den Tofu herausnehmen und beiseitestellen.

3. Das übrige Öl in die Pfanne geben und den Wirsing darin ca. 4 Min. anbraten. Die Zwiebel zufügen und ca. 1 Min. glasig dünsten. Mit Weißwein oder Brühe und Pflanzensahne ablöschen, mit Reismalz, Salz, Pfeffer und Muskat würzen und das Gemüse zugedeckt ca. 20 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

4. Die Zitrone heiß abwaschen, trocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Das fertige Gemüse vom Herd nehmen und erst einmal die Hälfte von Zitronenschale und -saft unterrühren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und weiterer Zitrone abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Tofuwürfel unterheben.

Anmerkung: Ich habe noch ein paar Süßkartoffelwürfel dazu gebraten.


maxkochtwas