Rüeblisuppe mit Dörraprikosen

Rüeblisuppe mit Dörraprikosen

Rüeblisuppe mit Dörraprikosen
Ausprobiert, Suppe
4 Portionen

400 Gramm  Rüebli
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
50 Gramm  Dörraprikosen
1 Essl. Butter
1 Teel. Scharfes Currypulver
1 Teel. Kreuzkümmel
200 ml  Weisswein
1 Ltr. Gemüsebouillon
1 Orange
1 Zitrone
100 ml  Rahm
Salz, Pfeffer aus der Mühle

QUELLE
 Annemarie Wildeisen's
KOCHEN 2/2012
      

Die Rüebli schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken.

Die Dörraprikosen in feine Streifchen schneiden.

In einer Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Dann die Rüebli, den Curry und den Kreuzkümmel beifügen und 1-2 Minuten mitdünsten. Zuletzt die Dörraprikosen beifügen und alles mit Weisswein und Bouillon ablöschen. Zugedeckt weich kochen.

Inzwischen die Schale von 1/2 Orange fein abreiben. Den Saft der ganzen Orange auspressen. Beides zur Suppe geben.

Von der Zitrone die Schale fein abreiben und 1 Esslöffel Saft auspressen.

Den Rahm steif schlagen. Die Zitronenschale und den Saft beifügen, die Mischung mit Salz sowie Pfeffer würzen und bis zum Servieren kalt stellen.

Die Suppe mit dem Stabmixer sehr fein pürieren. Wenn nötig die Suppe mit etwas Bouillon verdünnen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Die Suppe nochmals aufkochen und in tiefen Tellern anrichten. Den Zitronenrahm auf die Suppe geben und diese sofort servieren.

Anmerkung: Das könnte man(n) mal servieren, wenn die Schwiegermutter kommt ;-)



maxkochtwas