Pouletschnitzel mit Rüeblinudeln

Pouletschnitzel mit Rüeblinudeln

Pouletschnitzel mit Rüeblinudeln
Ausprobiert, Fleisch, Schnell
2 Portionen

300 Gramm  Ruebli
1 groß. Zwiebel
2 Pouletbrüstchen
1 Bund  Schnittlauch
1 Teel. Eingelegter grüner Pfeffer
2 Essl. Olivenöl
Salz
1 Essl. Butter
100  ml  Rüeblisaft
100 ml  Gemüsebouillon
Etwas  Currypulver
1 Teel. Zitronensaft

QUELLE
annemarie wildeisen's KOCHEN
05/2017
           

1. Die Ruebli schälen und mit einem Spiral- oder Julienneschneider in feine, lange «Nudeln» schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

2. Die Pouletbrüstchen mit einem scharfen Messer waagrecht halbieren, sodass dünne Schnitzel entstehen. Die Schnitzel auf einem Teller auslegen.

3. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Den Pfeffer warm abspulen, dann fein hacken.

4. Die Pouletschnitzel mit dem Olivenöl einstreichen und mit Salz würzen. Den grünen Pfeffer und den Schnittlauch darüber verteilen.

5. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Dann die Rüeblinudeln dazugeben und mit Rüeblisaft sowie Bouillon ablöschen. Die Rüeblinudeln etwa 2 Minuten lebhaft kochen lassen.

6. Eine beschichtete Bratpfanne leer erhitzen. Die Schnitzel auf jeder Seite 2 Minuten braten.

7. Die Rüeblinudeln mit Salz würzen und mit etwas Currypulver und Zitronensaft abschmecken. Mit den Pouletschnitzeln auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Anmerkung: Ich habe "breite Nudeln" geschnitten und etwas länger gegart, alldieweil der Spiralschneider bei seinem 2. Einsatz zerbrochen ist, Sche**plastikteil! Hat aber trotzdem gut geschmeckt.