Polentaschnitten mit Gemüsebolognese

Polentaschnitten mit Gemüsebolognese

Polentaschnitten mit Gemüsebolognese
Ausprobiert, Fleischfrei

3-4 Portionen

FÜR DIE POLENTA
250  ml  Gemüsebrühe
200 ml  Milch
1/2 Teel. Salz
 1 Prise  Frisch geriebene Muskatnuss
150 Gramm  Instant-Polenta (Maisgriess)
 50 Gramm  Geriebener Parmesan
1 Eigelb
2 Essl. Olivenöl; bis doppelte Menge

FÜR DIE GEMÜSEBOLOGNESE
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 Stangen  Staudensellerie
6 Pastinaken
3 Karotten
2 Essl. Olivenöl
2 Teel. Getrockneter Oregano
2 Essl. Tomatenmark
300 ml  Gemüsebrühe
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz
2 Essl. Geriebener Parmesan

QUELLE
Jochen Walter
Tajine vegetarisch; Christian
ISBN 978-3-86244-572-1
         


Die Brühe mit Milch, Salz und Muskat in einem Topf aufkochen. Polenta unter Rühren in die Brühe einrieseln lassen und bei geringer Temperatur unter ständigem Rühren etwa 15 Minuten bzw. nach Packungsangabe köcheln lassen. Zwei Drittel vom Parmesan und das Eigelb zügig unter die heisse Polenta rühren. Die Herdplatte ausschalten und die Polenta ausquellen lassen.

Die abgekühlte Polenta auf Backpapier streichen, mit Backpapier bedecken und mit einer Teigrolle zu einem etwa 1 Zentimeter dicken Rechteck ausrollen. Für 2 Stunden kühl stellen.

Die Tajine 10 Minuten wässern. Für die Gemüsebolognese Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Staudensellerie putzen und in feine Würfel schneiden. Pastinaken und Karotten schälen und ebenfalls fein würfeln.

l Zwiebel und Knoblauch in der Tajine mit Olivenöl bei hoher Temperatur anschwitzen, Sellerie, Pastinaken und Karotten hinzufügen und alles durchschwenken. Oregano mit Tomatenmark und etwa 150 ml Gemüsebrühe unter das Gemüse rühren.

f Den Deckel auflegen. Die Dampfsperre mit kalten Wasser füllen und das Gemüse in 20-25 Minuten weich dünsten. Dabei immer wieder etwas Brühe nachgiessen. Das Gericht sollte leicht sämig sein. Mit Salz und Pfeffer würzen.

S Die Polenta in Quadrate oder Rauten schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten. Auf Tellern mit der Gemüsebolognese anrichten und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Anmerkung: Das geht natürlich auch in einer normalen Pfanne mit Deckel.



maxkochtwas [-cartcount]