Pfefferfleisch

Pfefferfleisch - ganz langsam gegart

Pfefferfleisch
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

400 Gramm  Rindfleisch zum Schmoren
2 1/2 Knoblauchzehen
1 Knapper Tl schwarze Pfefferkörner
1 Essl. Olivenöl
Salz
175 ml  Trockener Rotwein
1-2 Essl. Frisch gehackte Petersilie

QUELLE
1000 Rezepte für Zwei; Naumann & Göbel
ISBN 978-3-8155-8490-3
           

1. Das Rindfleisch waschen, trocken tupfen und in 4 cm große Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Pfefferkörner im Mörser grob zerstoßen.

2. Den Backofen auf 120 °C (Umluft 100 °C) vorheizen. Einen Schmortopf mit dem Olivenöl einreiben. Eine Lage Fleischwürfel hineinlegen, darauf einen Teil Knoblauch streuen, mit Salz und etwas zerstoßenem Pfeffer würzen. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Dann den Rotwein angießen.

3. Den Topf mit dem Deckel verschließen und im Ofen 5 Stunden schmoren. Nach Bedarf während des Garens noch etwas Flüssigkeit angießen. Pfefferfleisch mit Petersilie bestreut servieren. Dazu Brot und Gemüse nach Wahl reichen.

Anmerkung: Ich habe Rindergulasch genommen und deshalb die Temperatur auf 100° gestellt, nach 5 Stunden perfekt. Da kann man(n) schon mal einen längeren Spaziergang machen.



maxkochtwas