Penne mit Bratwurst

Penne mit Bratwurst

Penne mit Bratwurst
Ausprobiert, Pasta
4 Portionen

2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
4 Frühlingszwiebeln
1 Chilischote
4 Tomaten
300 Gramm  Penne rigate
Salz
12 Kirschtomaten (am Strunk)
Meersalz
Olivenöl
6 Grobe Bratwürste
Pfeffer aus der Mühle
1/4 Ltr. Fleischbrühe
20 Salbeiblätter; bis 1/4 mehr

QUELLE
Rainer Sass
Das Kochbuch; ZS
ISBN 978-3-89883-266-3
         

1. Den Backofen auf 120 °C vorheizen. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Die Tomaten kreuzweise einritzen, in kochendes Wasser tauchen, häuten, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

2. Die Penne nach Packungsanweisung in Salzwas-ser bissfest garen.

3. Inzwischen die Kirschtomaten waschen und auf ein Backblech geben. Mit Meersalz bestreuen und etwas Olivenöl darüberträufeln. Die Kirschtomaten im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten garen - die Haut der Tomaten darf leicht aufplatzen.

4. Das Wurstbrät aus der Pelle drücken und in einer grossen Pfanne in 2 EL Olivenöl anbraten. Beide Zwiebelsorten, Knoblauch und Chili dazugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe und die Tomatenwürfel dazugeben und alles 5 bis 6 Minuten garen. Die Penne in ein Sieb abgiessen und tropfnass unter die Brät-Tomaten- Masse mischen.

5. Die Salbeiblätter kurz in 5 EL Olivenöl frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Penne auf eine Platte geben und die Kirschtomaten darauf anrichten. Mit dem frittierten Salbei bestreuen und etwas Olivenöl darüberträufeln.

Anmerkung: Ich habe mal wieder was anders gemacht: Die Kirschtomaten habe ich in eine kleinen Pfanne heiß gemacht, und ich habe die Tomaten nicht entkernt (das waren selbstgezogene, da wird nix großartig weggeschmissen, da steckt zuviel Arbeit drin, wenn ich nur ans gießen denke :-)



maxkochtwas