Pasta-Risotto mit Birne und Walnüssen

Pasta-Risotto mit Birne und Walnüssen

Pasta-Risotto mit Birne und Walnüssen
Ausprobiert, Pasta
 4 Portionen

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 Stiele  Thymian
2 Saftige Birnen (z. B. Condo)
2 Essl. Natives Olivenöl extra
500 Gramm  Reisförmige Nudeln (z. B. Risoni)
200 ml  Weisswein
700 ml  Heisse Gemüsebrühe; ca.
80 Gramm  Walnusskerne
60 Gramm  Frisch geriebener Parmesan
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

QUELLE
So is(s)t Italien
01/2017
Dezember/Januar 2017
       
1. Zwiebel  und  Knoblauch  schälen  und  fein würfeln. Thymian waschen. Die Birnen waschen,  vom  Kerngehäuse  befreien  und würfeln. Das Öl in einem grossen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Nudeln einrieseln lassen, den Wein angiessen und alles bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten unter häufigem Rühren köcheln lassen.

2. Nach  und  nach  heisse  Brühe  angiessen, sobald  die Flüssigkeit  fast  verkocht  ist, damit  die  Nudeln  nicht  am Topfboden  haften bleiben. So fortfahren, bis die Nudeln fast gar sind und das Pasta-Risotto eine cremige Konsistenz bekommt.

3. Inzwischen  die  Nüsse  grob  hacken  und ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne rösten.  Das  Risotto  zwischendurch  probieren. Wenn die Nudeln fast al dente sind, die Birnenwürfel und die Blättchen von 2 Thymianstielen dazugeben.

4. Kurz  vor  dem  Servieren  Parmesan  und Nüsse unter das Pasta- Risotto heben und dieses auf Teller verteilen. Mit dem restlichen Thymian garnieren und sofort servieren.

Pasta-Risotto con pere e noci

Anmerkung: Die gibts auch unter den Namen Kritharaki, Orzo oder Manestra und noch ein paar anderen.