Pasta mit Bärlauch und Thunfisch

Pasta mit Bärlauch und Thunfisch

Pasta mit Bärlauch und Thunfisch
Ausprobiert, Pasta
4 Portionen

100 Gramm  Bärlauch
2 Zwiebeln
2 Dosen  Thunfisch in Öl à 195 g
3 Ölsardellen
50 Gramm  Butter
2 Essl. Olivenöl
125 ml  Weisswein
250 Gramm  Crème fraîche
100 Gramm  Schlagsahne
1 Eigelb
400 Gramm  Pasta
Pfeffer, Salz

QUELLE
Jörg Schauenburg
Bärlauch; Umschau
ISBN 3-86528-215-6
            


1. Zwiebeln schälen und würfeln. Thunfisch abtropfen lassen. Sardellen klein hacken. Bärlauch putzen, Stiele entfernen, waschen trocken schwenken und fein hacken. In einem grossen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen

2. In einem zweiten Topf die Butter und das O! erhitzen und die Zwiebeln dann glasig dünsten. 1 Dose Thunfisch und die Sardellen hinzugeben. Mit Weisswein ablöschen und etwas reduzieren. Creme fraîche und Schlagsahne dazugeben und nochmals zum Kochen bringen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

3. Einen Spritzer Öl und die Pasta in das kochende Salzwasser geben, die Nudeln bissfest kochen.

4. Die Sauce pürieren und durch ein Sieb streichen, dann im Topf wieder erhitzen. Den restlichen Thunfisch und den Bärlauch dazugeben und kurz aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und das verquirlte Eigelb in die nicht mehr kochende Sauce rühren.

5. Die Nudeln abgiessen, auf eine vorgewärmte Platte geben und mit der Sauce vermischen.

Anmerkung: Die Sauce habe ich so grob gelassen, ich mag die "feine Küche" nicht, erinnert mich an Pflegeheim.



maxkochtwas [-cartcount]