Papardelle mit frischen Erbsen

Papardelle mit frischen Erbsen

Papardelle mit frischen Erbsen
Ausprobiert, Pasta, Frühling
4 Portionen

Salz
500     Gramm  Papardelle
2      Essl. Butter
2            Frische Knoblauchzehen
400     Gramm  Gepulte Erbsen
1      Bund  Koriander
150     Gramm  Crème fraîche
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

QUELLE
Barbara Bonisolli
Barbara kocht; Callwey
ISBN 978-3-7667-2102-0
            

Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Papardelle nach Packungsanweisung al dente garen.

Butter in einer großen Pfanne erhitzen.

Knoblauch abziehen und fein hacken,  mit den Erbsen in die Pfanne geben und kurz anbraten.

Leicht mit Wasser bedecken und ein paar Minuten dünsten.

Die Nudeln abgießen, das Kochwasser auffangen. Die Nudeln tropfnass zu den Erbsen geben und vermischen.

Den Koriander waschen, trocken schütteln, grob hacken und  mit Crème fraîche unter die Nudeln heben.

Mit Salz und Pfeffer würzen und bei Bedarf mit etwas Nudelwasser vermischen.

Anmerkung: Das geht auch mit TK-Erbsen, und statt Wanzenkraut habe ich Glatte Petersilie genommen. Und ein paar Streifen Parmesan und ein Stückle Räucherforelle oben drüber.



maxkochtwas