Orangenrotbarsch mit Ingwermöhren

Orangenrotbarsch mit Ingwermöhren

Orangenrotbarsch mit Ingwermöhren
Ausprobiert, Fisch, LAC
2 Portionen

350 Gramm  Möhren
1 Bio-Orange
1 Essl. Öl
1 Olivengrosses Stück Ingwer
Salz, Pfeffer
1  Messersp. Honig
1/2 Bund  Koriander
2 Rotbarschfilets (à ca. 150 g)

QUELLE
Anne Kamp
Laktoseintoleranz; GU
ISBN 978-3-8338-5716-4
           

1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Orange heiss waschen und abtrocknen, aus der Mitte 4 dünne Scheiben herausschneiden und beiseitelegen. Die beiden Orangenhälften auspressen.

2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Möhrenscheiben darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. andünsten. Den Ingwer schälen, fein reiben und zu den Möhren geben. Alles mit 6 EL Orangensaft ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Honig würzen. Dann bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig eingekocht ist. Den Koriander waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und unter die Möhren rühren.

3. Die Ingwermöhren in die Mitte des Blechs setzen. Die Fischfilets abbrausen, trocken tupfen, salzen und auf die Möhren legen. Die Rotbarschfilets mit je 2 Orangenscheiben belegen, dann das Papier darüber zu einem Paket zusammenfalten und die Enden fest verdrehen.

4. Den Fisch im heissen Backofen (Mitte) ca. 20 Min. garen. Herausnehmen und im Backpapier servieren (Vorsicht, beim Öffnen des Pakets kann heisser Dampf entweichen!). Dazu passt Basmati-Reis oder ein knuspriges Baguette.

Anmerkung: ***, obwohl ich den Beutel nicht am Tisch geöffnet habe.



maxkochtwas