Nudeln mit Erbsenpesto

Nudeln mit Erbsenpesto

Nudeln mit Erbsenpesto
Ausprobiert, Pasta
4 Portionen

200 Gramm  Gepalte Erbsen
Salz
20 Gramm  Mandelstifte
4 Stiele  Basilikum
1 Knoblauchzehe
30 Gramm  Geriebener Parmesan
7 Essl. Olivenöl
2 Essl. Zitronensaft
Pfeffer
400 Gramm  Spiralnudeln
200 Gramm  Grüne Bohnen
400 Gramm  Hähnchenbrustfilet
1 Zwiebel

QUELLE
Mein Landrezept
Gute Nudelküche
02/2017
         

1. Erbsen in Salzwasser 8 Min. blanchieren, abschrecken, abtropfen lassen. Mandeln in einer Pfanne anrösten. Basilikum waschen, Blättchen abzupfen. Knoblauch schälen, grob hacken. Erbsen, Mandeln, Basilikum, Knoblauch und Parmesan mischen. 5 EL Olivenöl und Zitronensaft zugeben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Nudeln in Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. Bohnen waschen, putzen, in den letzten 7 Min. zu den Nudeln geben. Filet abspülen, in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Hähnchenstreifen zugeben und rundherum braten.

3. Nudeln und Bohnen abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Nudeln und Bohnen zu dem Hähnchen in die Pfanne geben, Pesto und nach Belieben etwas Nudelwasser zugeben und servieren.

Anmerkung: Die Hühnerbrust kann man(n) auch weglassen, falls es mal was Fleischfreies sein soll, es schmeckt auch ohne Fleisch. Und nicht jedes Olivenöl ist nicht für Pesto geeignet, "fruchtiges" schmeckt mir im Pesto nicht.



maxkochtwas