Nudeln mit Erbsenschoten und Speck

Nudeln mit Erbsenschoten und Speck

Nudeln mit Erbsenschoten und Speck
Ausprobiert, Pasta
2 Portionen

1/2 Bio-Zitrone
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 Gramm  Bacon-Streifen (am besten Bio)
1 Essl. Öl
150 Gramm  Babyspinat
250 ml  Gemüsebrühe
100 Gramm  Mascarpone oder Doppelrahm-Frischkäse
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
180 Gramm  Nudeln (z. B. Pappardelle, z. B. "Paradiso Bio" von Zabler)
200 Gramm  Erbsenschoten ("SugarSnap Peas") oder Zuckerschoten
1/2 Beet Kresse

QUELLE
Brigitte
11/2019
          

1. Zitrone heiß abspülen, trocknen, 1 TL Schale fein abreiben. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Speck in einem Topf ohne Fett goldbraun braten. Herausnehmen und beiseitestellen.

2. Öl im Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch 3 Minuten andünsten. Spinat abspülen, tropfnass zufügen, mit Brühe auffüllen. Zugedeckt etwa 5 Minuten kochen. Mascarpone dazugeben und alles fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.

3. Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. Erbsenschoten eventuell putzen, abspülen. Etwa 2 Minuten vor Garzeitende zu den Nudeln geben, mitkochen lassen. Nudeln und Erbsenschoten abgießen, mit Spinatsoße und Speck anrichten. Kresse und Pfeffer darüberstreuen, sofort servieren.

Anmerkung: ***!



maxkochtwas