Nudeln auf Provenalischer Art

Nudeln auf Provenalischer Art

Nudeln auf Provenalischer Art
Ausprobiert, Pasta
4 Portionen

500Gramm  Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Zweig  Thymian
1/4 Lorbeerblatt
125 Gramm  Speck
1 Zwiebel
30 Gramm  Butter
1 Essl. Olivenöl
1 Essl. Grobes Salz
350 Gramm  Frische Nudeln
100 Gramm  Geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer

QUELLE
Paul Bocuse
Bocuse in Ihrer Küche; Flammarion
ISBN 978-2-08-020064-8
            

Die Tomaten in kochendes Wasser tauchen, häuten und vierteln. In einem Topf bei mittlerer Hitze ohne Zugabe von Fett köcheln lassen. Die Knoblauchzehe schälen.

Thymian und Lorbeer mit Küchengarn zusammenbinden und mit dem Knoblauch zu den Tomaten geben. Umrühren und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Die Servierplatte vorwärmen.

Vom Speck die Schwarte entfernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Butter und Öl in einem zweiten Topf erhitzen, Speck und Zwiebel hineingeben, umrühren und Farbe annehmen lassen.

Sobald das Ganze schön golden wird, die Tomaten hinzufügen und gelegentlich umrühren. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Nudeln in kochendes Salzwasser geben. Sie sind, da frisch, rasch gar. Die Nudeln abgiessen, auf der Servierplatte anrichten und mit der Sauce überziehen. Sofort mit getrennt gereichtem Parmesan servieren.

Pâtes à la Provençale

Anmerkung: Frische Nudeln gabs nicht, dafür aber richtig reife Tomaten aus Italien. Mit den "guten Treibhaustomaten" aus D oder NL geht das sicher nicht gut ;-)



maxkochtwas