Muure-Jubbel mit Schweinerippchen

Muure-Jubbel mit Schweinerippchen

Muure-Jubbel mit Schweinerippchen
Ausprobiert, Fleisch
4 Personen

2 Scheiben  Schweinerippchen
1 Ltr. Wasser
1 Teel. Salz
500 Gramm  Möhren
500 Gramm  Kartoffeln
2 Lorbeerblätter
1 Stange  Porree (Lauch)
2 Scheiben  Durchwachsener Speck
2 Zwiebeln
Etwas  Salz, weißer Pfeffer
Zucker, Essig
Schnittlauch

NACH GESCHMACK
Metzgerblutwurst vom Niederrhein zum Brate

QUELLE
Daheim & Unterwegs vom 27.09.2011
Koch Gerhard Neuheuser aus  Xanten



Die gewaschenen Schweinerippchen in Wasser zum Kochen bringen und etwa eine Stunde ziehen lassen.

Währenddessen die Möhren und Kartoffeln schälen und in mittlere Würfel schneiden. In die Fleischbrühe geben. Lorbeerblätter hinzufügen. Weitere 20 Minuten köcheln lassen.

Den Porree in feine Ringe schneiden, dazugeben und fünf Minuten ziehen lassen. Zum Schluss die Rippchen von den Knochen befreien.

Auf einem Teller anrichten, die in einer Pfanne angeschwitzten Speck- und Zwiebelwürfel darübergeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig abschmecken und mit Schnittlauchröllchen verzieren. Feinschmecker essen eine in Scheiben geschnittene, mehlierte und in der Pfanne gebratene Blutwurst dazu.

Anmerkung: Ich habe das Rippchen gebraten, es ist also kein Muure- Jubbel, aber ich bin ja auch kein Rheinländer :-)



maxkochtwas [-cartcount]